Home Projekte Publikationen Software-Entwicklung Lehrtätigkeit Beruflicher Lebenslauf
Traglastberechnung von schlanken Verpressfählen in weichen bindigen Böden. Heinz Wimmer Robert Ettinger Zusammenfassung Verpresspfähle werden seit vielen Jahren als  kostengünstiges  Gründungselement eingesetzt. Sie erreichen dabei zum  Teil extreme Schlankheiten und sind daher knickgefährdet. Schadensfälle  aus der jüngsten Vergangenheit lassen den Schluss zu, dass die zulässigen Pfahllasten überschätzt werden.  In den Regelwerken werden keine  detaillierten Angaben zur Berechnung realistischer Traglasten gegeben. Es  wird ein Verfahren vorgestellt, das eine Abschätzung der Traglast mit den  wesentlichen Eingangsparametern undrainierte Kohäsion, Pfahlimperfektion sowie mit Berücksichtigung der elastoplastischen Eigenschaften von  Pfahlwerkstoff und Boden mit verhältnismäßig geringem Aufwand erlaubt.   Abstract Small diameter driven injection piles are applied as a low cost  foundation element for many years. They reach extremly high slenderness  and tend to buckling behaviour. Some recent damage cases show that the  bearing capacity is frequently overestimated. The design codes do not give  evidences for the estimation of the ultimate load capacity in detail. The  purpose of this paper is to show a practical method of analysis which  includes the essential input parameters of apparent cohesion intercept and  pile imperfection as well as the elastoplastic properties of pile material and  soil.